1. Jazz-Visions Night

Home  /  PROGRAMM  /  Musik  /  Aktuelle Seite

Sa, 30.09.17, 19:00,
Einlass: 18:30, 20€(AK)/18€(VVK)
Der ermäßigte Preis gilt auch für Schüler u. Studenten


Abend-Festival mit 5 Top-Bands!
Funk • Swing • Ethno • Mainstream • Jazz


Bands: fourfold, Inga Lühning und
André Nendza, Shatabdi, Matter of Groove feat. Sabine Kühlich, Bambostic


Die 1. Jazz-Visions-Night bündelt in 5 auftretenden Bands, was seit 2003 von Robert Hurasky geleitet, erfolgreich als Konzertreihe Jazz-Visions im BIS-Zentrum stattfindet: Musik auf hohem Niveau, abwechslungs- und facettenreich die vielfältigen Möglichkeiten des Jazz in NRW auslotend. Mit Unterstützung der Stadt Mönchengladbach (Herzlichen Dank an das Kulturbüro MG: Dr. Barbara Volkwein und Dr. Thomas Hoeps sowie die Mitglieder des Kulturausschuss MG)

Zum Auftakt des Abends: fourfold –

das sind vier noch blutjunge Musiker aus Mönchengladbach, ausgestattet mit vielfältigem Talent und hervorragendem Rhythmusgefühl. Unverkennbar ist ihre Leidenschaft für mitreißende Grooves und knallige Bläsereinsätze, harmonisch getragen von einer mal jazzig-leichten, mal rotzig-rockigen Gitarre. Gewinner des 2. Preises im Landeswettbewerb »Jugend jazzt« 2016. Ein besonderes Merkmal ist die geschwisterliche Verbundenheit der drei Musketiere an der Bühnenfront – Johanna (Posaune), Luzie (Trompete) und Moritz Micha (E-Gitarre), die mit Amon »d’Artagnan« Verlinden (Drums) einen eingeschworenen Kumpanen und die perfekte rhythmische Verstärkung gefunden haben.

Inga Lühning – André Nendza

Lühning & Nendza spielen Songs. Eigene. Und auch von anderen. Auf eigene Art. Wagen einen Spagat von Degenhardt zu Michael Jackson. Und manches mehr. Lühning & Nendza spielen pur mit Stimme und Kontrabass. Und dann doch nicht so pur mit Loopern, E-Bass, Effekten und Bass-Schlitztrommel. Lühning & Nendza spielen Jazz, denn sie geraten sehr gerne auf improvisatorische Abwege.
Inga Lühning – Stimme
André Nendza – Bässe, Basschlitztrommel (ECHO Preisträger 2012)

Shatabdi

Shatabdi steht für eine weltoffene europäische Musik, die unterschiedlichste Improvisationsformen organisch miteinander zu verbinden weiß. Das Duo lässt Klanglandschaften voll lyrischer Intensität entstehen und nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise zwischen Jazz und ethnischer Inspiration. Der Saxophonist Johannes Lemke und der Pianist Jarry Singla begegneten sich eher zufällig, inspirieren sich durch ihre Verschiedenartigkeit und finden doch viele Gemeinsamkeiten, wie ihre Begeisterung für Klangwelten fernab Europas, die zur stetigen Quelle der Inspiration des Duos werden.
Jarry Singla – Piano
Johannes Lemke – Saxophon

Matter of Groove feat. Sabine Kühlich

Klaus Delvos (Klavier), Konstantin Wienstroer (Bass) und Robert Hurasky (Drums), vielbeschäftigte Musiker vom Niederrhein, spielen seit über einem Jahrzehnt regelmässig Konzerte mit »Jazz vom Feinsten«. Oft in Triobesetzung, diesmal mit der sensationellen Sängerin Sabine Kühlich als Gast.

Bambostic

Jan Klare widmet sich mit seiner Band dem Werk von Earl Bostic, einem amerikanischen Altsaxophonisten, Arrangeur und Komponisten, der im Genzbereich zwischen Jazz, Rhythm and Blues extrem beeindruckende Musik geschaffen hat. Musik, die gefallen will; sie lebt von Vitalität, Virtuosentum und sie war immer als Tanzmusik gemeint. Dabei ist Bostics Musik stets kraftvoll und beinahe kompromisslos – ein wunderbarer Abschluss der ersten Jazz-Visions-Night!
Jan Klare – Saxofon
Kai Weiner – Hammond Organ
Alex Morsey – Bass
Michael Griener – Drums

Gefördert von: Kuturbüro MG


Zur Anmeldung



  • Details
  • Galerie
  • Tags
  • Mehr